Sanza Biofrequenzstrom

Sanza Biofrequenzstrom

SANZA Biofrequenzstrom-Anwendungen:

  • Einfache und sichere Anwendung mit Handelektroden
  • Große Auswahl an Biofrequenz-Chips für jede Belastungssituation
  • Wirkungsverstärkung durch die kombinierbare Anwendung von Biofrequenzstrom und Hüllkurven und Hüllkurven

Handelektroden & Biofrequenz-Chips

Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten waren und sind für die Entwicklung und das Weiterbestehen des Lebens auf unserer Erde von großer Bedeutung. Sie können jedoch auch die Auslöser von entzündlichen Prozessen und letztlich von Krankheiten im menschlichen Körper sein.
Ganz nach individuellem Bedarf und Belastungssituationen können regelmäßige Kuren mit Biofrequenzstrom für eine Reduzierung dieser schädlichen Mikroben sorgen und unser Immunsystem positiv beeinflussen.

Neue Maßstäbe in der bioelektronischen Anwendung!

Die Anwendungsdauer beträgt im Normalfall 16 Minuten mit dem Mattenapplikator oder  mit dem Kissen- und dem Helmholtzapplikator.
Die Biofrequenzen sind auf den entsprechenden Chips gespeichert und gruppiert und werden je nach Anwendungsschwerpunkten ausgewählt.

Die Sanza Biofrequenzstrom-Anwendung macht sich zu Nutze, dass Mikroben über eigene Frequenzmuster beeinflusst werden können. Biofrequenzströme schwächen die Mikroben und sensibilisieren gleichzeitig unser Immunsystem. Sie werden im Sanza System von speziellen Speichermedien, den Chips, abgespielt und durch die Handelektroden in den Körper übertragen.
In Kombination mit den sanza Hüllkurvenanwendungen ergibt sich noch eine Verstärkung der Wirkung, da sie nachweislich (z.B. durch Dunkelfeldmikroskopbeobachtung der Blutzellen) die körpereigenen Selbstreinigungsprozesse aktivieren und das Immunsystem stärken.

Stärkung des Immunsystems

Der Mensch wird immer wieder Belastungen durch Bakterien, Viren und Parasiten ausgesetzt. Regelmäßige Kuren mit Biofrequenzstrom sorgen für eine Reizung der Eindringlinge und stimulieren das Immunsystem.

Biofrequenzstrom in Kombination mit der Magnetfeldtherapie kann für eine verstärkte Wirkung der Biofrequenzstrom-Anwendung sorgen.
Santerra besitzt nach vielen tausend Messungen das Know-how zur Identifizierung jener Frequenzbänder, die das Immunsystem am wirksamsten beeinflussen. So kann dieses System auch Ihren Stoffwechsel unterstützen und Entschlackung und Durchblutung fördern.

Mikroben (Mikroorganismen) zeichnen sich durch hohe Anpassungsfähigkeit und Überlebensfähigkeit aus. Sie überstehen große Kälte und und Hitze gleichermaßen. Zu den Mikroben zählen Bakterien, Viren und Pilze mit denen wir ständig in Berührung kommen. Teilweise sind diese Mikroben sogar für den Körper nützlich, teilweise belasten Mikroben den Körper.

Einige Mikroben sind Krankheitserreger bei denen das Immunsystem tätig wird. Neben den Viren, Bakterien und Pilzen wird unser Immunsystem noch mit Parasiten, z. B. Würmern, konfrontiert. Auch hier müssen die Abwehrmechanismen entsprechend reagieren. Schadstoffe, die wir durch die Haut, mit der Atemluft oder der Nahrung aufnehmen, werden im Körper deponiert und verursachen Störungen im Ablauf von Stoffwechselprozessen. Unsere Lebensbedingungen beschäftigen und belasten das Immunsystem. Bei einer Überfrachtung oder bei ungünstigen Kombinationen einzelner Komponenten kommt es zu Beschwerden und letztendlich zu Erkrankungen.

Biofrequenzstrom erleben

Selbstverständlich können Sie in unserem Studio eine kostenlose Biofrequenzstrom-Anwendung erleben.

Mehr über die Möglichkeiten erfahren Sie bei uns direkt. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.